Feb 142009
 

Pimp my googlemail ui

Nachdem ich faul ward und Mails nur noch ueber Web lesen mochte, anstelle diese wild auf verschiedenen Geraeten hin und her zu synchronisieren, hab ich GMail ein bisschen aufgehuebscht und dabei nette Features entdeckt.

Was es derzeit tut: Einsammeln all meiner Mails von anderen Accounts per POP, ein paar Filter werden angewendet und somit wird alles brav mittels verschiedener Labels automatisch getaggt und somit sortiert. Dazu verwende ich den Offline Modus und ein paar Erweiterungen aus den Labs.

Hier geht’s weiter:
Um genau zu sein, diese Erweiterungen:

  • Multiple Inboxes: Mein Lieblingsfeature, und fuer mich in Kombination mit Labels die ultimative Sache fuer die Inbox. Ich habe derzeit vier Folder in der Uebersicht, auf der linken Seite meine Inbox, auf der rechten Seite drei Filter, die mir verschieden getaggte Mails anzeigt: @answer fuer zu beantwortende Mails, @expires fuer Informationen, die wichtig sind (z. B. Reisedaten) und @follow up fuer Dinge, die nicht in Vergessenheit geraten sollen. Die Settings als Screenshot.
Settings for Multibple Inboxes

Settings for Multibple Inboxes

  • Offline Modus: Nuetzliches Feature, wenn man offline ist. Die Mailbox ist weiterhin verfuegbar. Google Gears muss dafuer installiert sein.
  • Fixed Width Font: Hab nach der Aktivierung ein bisschen suchen muessen, ist im Dropdown unter Reply die Option “Message Text garbled?”. Es wird ein neues Fenster mit einem Header und der Mail in einem iFrame geoeffnet. Der Hauptgrund fuer die Verwendung ist die olle Darstellung von Aer Lingus Reisebestaetigungen die so early 90s maessig als Fixed Font mit Formatierung daherkommen.
  • Signature Tweaks: Platziert die Signatur ueber dem zitierten Text.
  • Muzzle: Nicht wirklich notwendig, verbirgt die Statusmeldung von Google Talk.
  • Right Side Chat und Right Side Labels: stellt beide Boxen auf der Rechten Seite dar, damit ich nicht soviel scrollen muss.
  • Holiday Time!: Da bin ich mir nicht sicher, ob ich das wirklich verwenden mag. Ist eine Art Out of Office Benachrichtigung.
  • Mark as Read Button: Damit braucht nicht mehr die einzelne Mail angeclickt zu werden, sondern man kann bequem mehrere markieren und automatisch als gelesen setzen. Nuetzlich fuer Statusmeldungen etc. die die Mailbox vollmuellen.
  • Send & Archive: Ein Button im Send Mail Interface, der die Nachricht sofort archiviert.

Funny Features, die nicht 100%ig funktionieren, aber aus meiner Sicht als gute Idee gelten:

  • Email Addict: Erscheint im Header als “Take a Break”. Disabled Googlemail fuer 15 Minuten und setzt Google Talk auf Invisible. Gute Idee, aber ein Reload der Seite entfernt den Lock, darueberhinaus funktioniert der Invisible Mode nicht, da ich parallel noch den Desktop Client von Google Talk laufen habe, der diesen Modus nicht unterstuetzt.
  • Location in Signature: Abhaengig von meiner Location (IP?) wird meiner Signatur meine Location hinzugefuegt. Derzeit ist es “Sent from: Ouargla Algerien.”, das stimmt nicht wirklich… Das ganze muss in den Settings/Signature aktiviert werden. Funktioniert nur ueber den Compose Mail Link, nicht aber beim Antworten o. ae.
  • Google Calendar gadget: Zeigt leider nicht meine Termine fuer den Tag an. Wuerde es funktionieren, faende ich es klasse.
  • Google Docs gadget: Zeigt meine Dokumente an, vergisst allerdings jedesmal, dass ich nur die mit einem Stern versehenen Dokumente sehen will. Bin kurz davor, das zu deaktiveren.

Darueberhinaus habe ich mittels A to G meine ganzen Kontakte aus dem Macbook Address Book importiert.

Nun noch die Features, die ich angeschaut und wieder verworfen habe:

  • Tasks: Zugegebenerma├čen habe ich noch keine ultimative Loesung gefunden. Derzeit reicht mir meine semi-GTD Loesung mit Google Notebook aus. Todos muessen nerven, bis sie erfuellt werden, andernfalls werden Sie zu einer langen Liste, die in Vergessenheit geraet.
  • quick links: Habe keine sinnvolle Verwendung dafuer gefunden. Die Mails werden soweit automatisch vorsortiert, alles weitere nehme ich lieber manuell vor.
  • Superstars: habe ich zugunsten der Labels @answer, @follow up, @expires verworfen.
  • Custom Label Colours: Man kann zusaetzliche Farben fuer Labels definieren. Hat bei mir Augenschmerz verursacht, das vorhandene Farbset reicht imho aus.

Popularity: 1% [?]

Tags: , , ,

Sorry, the comment form is closed at this time.