Jan 272010
 

Following up my last article I also need to configure MySQL and Tomcat. As the services are up and running I also want to access them from other VMWare instances and the host system. Apparently I get an error when I try to access either one of them remotely. So let’s see which other steps are required.

MySQL
I have installed MySQL GUI Tools on the Mac. When I tried to access the remote server from the MySQL Administrator I got an error that the server is not available, pinging the host was successful. This reminded me that I need to configure MySQL for remote root access. Calm down it is a development machine only ;)

$ mysql -u root
mysql> SET PASSWORD FOR ‘ROOT’@'LOCALHOST” = PASSWORD(‘new_password’);
mysql> GRANT ALL PRIVILEGES ON *.* TO ‘root’@'%’ IDENTIFIED BY ‘new_password’ WITH GRANT OPTION;
mysql> FLUSH PRIVILEGES;
mysql> exit

After log in in MySQL as root I set a password and defined that the root user has access to all objects from where ever he logs in from.

Firewall settings
I also needed to change the Firewall settings. For that I open Systems > Administration > Security Level and Firewall. There I set the SELinux setting to disabled, in Firewall options in the Other ports section I have added the port 3306 for TCP access as allowed port. MySQL can now be accessed from remote. Yeah!

I checked also the box for WWW (HTTP) in the Trusted services section. Tomcat doesn’t really care for that as it runs on another port, and www is port 80 only. So add the configured port for tomcat (in this case 8080) in the allowed port section too.

Tomcat

Some wisdom to share: If you use the correct IP address the tomcat start page will show up without problems. Doh!

Once Tomcat is running I installed the desired application; so I ended up getting this error:

Caused by: java.lang.ClassNotFoundException: org.apache.tomcat.dbcp.dbcp.BasicDataSourceFactory
(with a nice stack trace)

This is caused by a bug, more information available here. Basically they forgot to put a jar file in the install package. As recommended I simply copied the missing naming-factory-dbcp.jar from another tomcat instance running on another machine. Annoying!

I had also installed the servlet-api which isn’t put into the tomcat/common/lib directory. As the script of the vendor determines which tomcat version is installed by checking this jar I needed to add this line:

sudo ln -s /usr/share/java/tomcat5-servlet-2.4-api.jar servlet-api.jar

Finally it worked.

Popularity: 2% [?]

Tags: , , ,
Oct 102009
 

Neulich erwarb ich einen Samsung SyncMaster P2370, hocherfreut packte ich ihn aus und schloss ihn mit dem mitgelieferten DVi to VGA Kabel an den VGA to Displayport Adapter meines MacBook Pro an. Die Enttaeuschung war gross, die angebotene maximale Aufloesung betrug gerade mal 1280 x 1024 Pixel (bei einer nativen Aufloesung von 1920×1080). Ueber System Preferences > Displays liessen sich keine weiteren Einstellungen vornehmen, also ging ich auf die Suche und lernte, dass ich nicht die einzige mit dem Problem sei. Zu einer Loesung kam ich nicht. Die bisher angeschlossenen Projektoren verhielten sich nicht so stoerisch, deren native Aufloesung liess sich jeweils darstellen.

Daher nahm ich den Tipp von zwei befragten erfahrenen Mac-Besitzern gern an, doch stattdessen das DVI Kabel zu verwenden und einen passenden Displayport to DVI Adapter zu erwerben. Reise-, Arbeits- und Ladenschliessungszeiten in Dublin ermoeglichten es mir erst heute, diesen Adapter zu kaufen. Das Ergebnis entsprach gar nicht meiner Erwartungshaltung: Beim MacBook Pro bleibt der Bildschirm schwarz, das kleine MacBook, dass ueber einen MiniDVI-DVI Adapter zum Test herangezogen wurde, erkennt zwar das Display als angeschlossen, allerdings bleibt auch da der Screen schwarz.

In den Apple Foren wurden zwei Tools empfohlen, DVI Doctor, dass ich nicht fand und SwitchResX, dass ich nach dem ersten Fehlversuch deinstallierte und verwuenschte. Heute bemuehte ich mich, dann doch die Instruktionen zu lesen und zu folgen, nun endlich sehe ich meinen Zweitmonitor in der gewuenschten Aufloesung am MacBook Pro.

Was ich tat:

  • Download & Installation von SwitchResX
  • Anschliessen des externen Monitor mittels des DVI to VGA Kabels
  • Start des Programmes und Klick auf das Icon
  • Dann Oeffnet sich das SwitchResX Control, aus den Settings waehlte ich den SyncMaster (meinen externen Monitor) aus und klickte auf das Tab “Custom”
  • Dort gab ich ueber “+” ein neues Aufloesungsprofil ein. Dort aenderte ich die die hervorgehoben Einstellungen auf die Werte meines Monitors.
  • Danach den Rechner neustarten und der Monitor zeigt die richtige Aufloesung an!

Was ich nicht geloest habe, ist das der Monitor ueber DVI Kabel schwarz bleibt.

SwitchResX ist uebrigens Shareware, der Preis liegt derzeit bei 14 Euro.

Popularity: 2% [?]

Tags: , ,
Mar 042009
 

Mein geliebter Ultraedit… In den alten Tagen konfigurierte ich einst syntax highlight fuer eine Scriptsprache. Nun, ein paar Maschinchen, Firmen und Ultraeditversionen spaeter ging es erneut ans konfigurieren: ich moechte JRXML Dateien (JasperReport Templates Files) gleich beim Oeffnen als XML file erkannt wissen. Dies erreicht man per Advanced > Configuration > Editor Display > Syntax Highlighting. Da gibt es eine Referenz zur wordlist, die als File geoeffnet werden kann (die Datei befindet sich im Userhome versteckt). Geht man nun zur Konfiguration von XML (Sektion startet mit /L6″XML”) und haengt am Ende die gewuenschten File extensions an:

/L6″XML” XML_LANG Noquote Block Comment On = File Extensions = XML XUL XSD XSL XSLT WSDL JRXML

Das war’s schon.

Popularity: 2% [?]

Tags: ,