Aug 022009
 

Nach Jahren 1, 2 oder 3 klicken haben ich mir nun die Vollversion des Total Commanders zugelegt. Total Commander ist ein File System Browser, der mittlerweile in der Version 7.50 beta 8 (vor einigen Tagen veroeffentlicht) vorliegt.

Vorteile sind:

  • zwei Dateifenster nebeneinander, und somit einfaches navigieren, kopieren etc. Darueberhinaus koennen noch Tabs eingerichtet werden, die als gesperrte Tabs z. B. auf die am haeufigsten besuchte Verzeichnisse gesetzt sind.
  • Preview – zum anzeigen einer Datei muss nicht das jeweilig zugeordnete Programm geoeffnet werden, sondern diese kann mit Lister in einer Vorschau angezeigt werden.
  • Suche direkt im Dateifenster nach Namen, fuer komplexere Suche koennen viele Konfigurationsmoeglichkeiten und Regex verwendet werden. einfaches browsen und durchsuchen von Archieven (jar, war, zip usw.) ohne zusaetzliche tools
  • Mehrfachumbenenntool – Dateinamen und Erweiterungen koennen ueber Pattern definiert werden
  • FTP client – fuer einfache Uploads und Downloads vollkommen ausreichend
  • die Oberflaeche – einfach, intuitiv und frei konfigurierbar
  • Erweiterbarkeit – viele Plugins sind verfuegbar, es gibt eine lebendige Community, Total Commander wird staendig weiterentwickelt.

Plugins habe ich einige installiert, die nuetzliche sind aus meiner Sicht:

  • SynUs – *das* Lister Plugin, dass syntax highlighting fuer alle gaengigen Sprachen aktiviert
  • SFTP4TC – ein SFTP plugin fuer Total Commander
  • File Info – Lister Plugin, dass umfangreiche Informationen zu Binaerdateien anzeigt.

Sobald ich eine neue Version installiere, nehme ich ueblicherweise ein paar Standardkonfigurationen vor, wie Anpassung der Oberflaeche, Mausverhalten, Schnellsuchoptionen; stelle den Texteditor auf Ultraedit; erlaube nur eine Instanz, die sich ins Systemtray minimiert und installiere fleissig Plugins.

Der Total Commander kann ueber ghisler.com heruntergeladen und auch erworben werden. Mit der Lizenz gibt es auch eine CD mit der aktuell veroeffentlichten Version.

Popularity: 1% [?]

Tags: ,
Jan 082009
 

*kopfschuettel* auf den ersten blick wuerde ich sagen, geandertes layout (ok), weniger features (wtf?!) und werbung … ich wuenschte, ich haette das update nicht durchgefuehrt.

Jing is eine screen capture software, die ich gern einsetze, um etwas zu visualisieren. getreu nach thoms‘ motto “kannst’s net schildern, mals in bildern” ist das aus meiner sicht das einfachste und intuitivste tool, um schnell und unkompliziert (kommentierte) screenshots auszutauschen. die video funktion habe ich bisher nicht verwendet, dafuer bevorzuge ich wink, dass zwar ein bisschen oll aussieht, aber dafuer recording und bearbeitung von einzelnen frames erlaubt.

in der neuen version wurde die funktionalitaet abgeschafft, dass man screenshots in der historie nachbearbeiten kann wie z. b. boxen verschieben oder pfeile loeschen, gerade, wenn man einen quickguide fuer software zusammenbastelt, kann dieses feature hilfreich sein. die werbung fuer die pro version ist dezent eingebracht, von daher nicht stoerend. die ueberarbeitete oberflaeche ist soweit ok, die verschiedenen export optionen (flickr, ftp etc) benutzte ich bisher nicht, daher stoert es mich auch nicht, dass sie verschollen sind. dies als kleines fazit.

Popularity: 1% [?]

Tags: , , , , , ,